v0.4

Sphera

Carina Fobbe

Lina Himpel

Ruben Geörge

Winona Biber

Mit der von Sphera entwickelten Baby Sphere kann jeder schwanger – durch eine extrakorporale Schwangerschaft. Die Baby Sphere besteht aus zwei Teilen: der Basisstation und der Sphere. Die autarke Basisstation versorgt das Ungeborene mit allen nötigen Nährstoffen und sorgt so für ein perfektes Heranwachsen des Kindes. Das integrierte Gelkissen überträgt ständig den Herzschlag und die Atemfrequenz einer Bezugsperson auf das Baby.

Die Sphere ist eine künstliche, externe Gebärmutter in die der Embryo direkt nach der Befruchtung eingesetzt wird. Das Baby wächst die komplette Schwangerschaft bis zur Geburt darin heran. Die Sphere kann aus der Station herausgenommen und am Körper getragen werden. So hat jeder in der Familie die Möglichkeit, das Gefühl der Schwangerschaft zu erleben und eine enge Bindung zum ungeborenen Baby aufzubauen.

Sphera stellt die Rollenverteilung während einer natürlichen Schwangerschaft in Frage. Sowohl die körperlichen und sozialen Einschränkungen und die Schmerzen bei der Geburt, noch die Freude über das Gefühl des heranwachsenden Lebens sind gerecht auf beide Partner verteilt. Hinzu kommt die Gleichberechtigung innerhalb der Gesellschaft. Wieso sollten nur heterosexuelle Paare, die sich zufällig in ihren fruchtbaren Jahren befinden, die Freuden einer Schwangerschaft erleben dürfen?

Mit Sphera ermöglichen wir jedem – unabhängig von Geschlecht, sexueller Orientierung oder Beziehungsstatus – die Erfüllung seines Kinderwunsches und schaffen so eine nie dagewesene Gleichberechtigung.